Informieren Sie sich über
Ihren aktuellen Heizpelletspreis.
Bitte geben Sie Ihre PLZ ein:

   

Aktuelle Kehrtour

Gemeinde Haugschlag ab 4.01.16

Aktuelle Feuerbeschau

Litschau - Stadt (NÖ)

Pelletofen, warmluft

Hier finden Sie uns:

Aussendienst - Zeiten

Mo - Fr  (7h15 - 15h)
" bezogen auf aktuelle Kehrtour "
ausser So u. Feiertagen/Fenstertage
"Änderungen vorbehalten"

Bürozeiten

==============================

Herbst/Winter/Frühjahr

==============================

 

folgende Bürozeiten (1.09 - 15.06)

 

Festnetz: 02865 308

 

MO-MI    9-12h - 13-18h

DO         14-18h

FR          9-12h - 13-18h

Firmen Handy (Aussendienst)
0660 / 75 50 500

MO-FR    9h-15h

==============================

Ganzjährig :

==============================

So u. Feiertags sowie ausser Büro& Arbeitszeiten und nur im dringender
Notfall, unter 02865/308 für Sie erreichbar


==============================
Sommermonate

==============================

Zeitraum :  16.06 - 31.08

MO-FR   11h - 18h

Gsm :    0660 / 75 50 500

 

MO-FR   11h - 18h

Festn.:   02865 / 308

 

Für Aufträge und Informationen sind wir auch per Mail oder Fax
erreichbar Nutzen Sie hierbei das Kontaktformular


office@1a-rauchfangkehrer.at
02865 / 514 12

 

Mailbox, Anrufbeantworter sprechen

.... Name,Strasse-Hausnr.

Alle Angaben sind ohne Gewähr,
Änderungen vorbehalten



Empfehlen Sie diese Seite auf:

Der Kachelofen sollte aus Sicht des Hafners und Rauchfangkehrers jede 10-15 Jahre gereinigt werden. Auch hier sind Ablagerungen von Ruß in den Rauchkanälen zu entfernen.

Da der Kachelofen spezifisch errechnete Kanäle hat, wird die natürliche Rauchgasgeschwindigkeit gesenkt, in Folge von Ablagerungen der Verbrennung - Ruß. Belegt dieser mehrere Millimeter der Rauchkanäle, senkt die Strahlungswärme der Kacheln auf längerer Zeit. Der erwünschte Wirkungsgrad sinkt. Es ist daher dringend notwendig jede 10-15 Jahre (je nach Nutzung) den Kachelofen reinigen zu lassen. Sicherheit und lange Lebensfreude Ihres Kachelofen ist gegeben


Keine Reinigung - Falsche Handhabung

  • Glanzrußschichten oder Hartpechruß (Reinigungsintervall überzogen, falsches
    Brennmaterial mit hoher Restfeuchte, Undichtheiten der Feuerungsöffnung -Rahmen ausgebrochen
  • Keine Kontrolle des Innenlebens (Funktionsstörung, Undichtheit, kaum Wirkungsgrad)
  • Bei Nichtbetrieb ist der Kachelofen geschlossen - auf lange Zeit
    kann dies zur Schäden der Kanäle führen - bzw. Ineinander zusammenfallen

Richtige Handhabung !!

  • Holz mit geringer Restfeuchte verwenden
  • Hartholz (Buche, Birke..)mindesten 1 1/2 Jahre getrocknet, gespalten
  • Holzbriketts - rund/rechteckig - Farbe gelblich - weiß ähnlich wie Sägespänne)
    hoher Heizwert gegenüber Hartholz kaum Restfeuchte (7-8%)
  • Im Verfeuerungsraum einen Aschebeet von ca. 1 cm, drinnen lassen schützt
    den Innenraum (höchste Temperaturen)
  • Bei Intensiver Nutzung jede 10 Jahre bei teilweiser Nutzung alle 15 Jahre
    Reinigen und kontrollieren lassen vom Rauchfangkehrer
  • Bei Nichtbetrieb oder längere Stillstandszeiten, Feuerungstür halb bis offen stehen lassen