Informieren Sie sich über
Ihren aktuellen Heizpelletspreis.
Bitte geben Sie Ihre PLZ ein:

   

Aktuelle Kehrtour

Gemeinde Haugschlag ab 4.01.16

Aktuelle Feuerbeschau

Litschau - Stadt (NÖ)

Pelletofen, warmluft

Hier finden Sie uns:

Aussendienst - Zeiten

Mo - Fr  (7h15 - 15h)
" bezogen auf aktuelle Kehrtour "
ausser So u. Feiertagen/Fenstertage
"Änderungen vorbehalten"

Bürozeiten

==============================

Herbst/Winter/Frühjahr

==============================

 

folgende Bürozeiten (1.09 - 15.06)

 

Festnetz: 02865 308

 

MO-MI    9-12h - 13-18h

DO         14-18h

FR          9-12h - 13-18h

Firmen Handy (Aussendienst)
0660 / 75 50 500

MO-FR    9h-15h

==============================

Ganzjährig :

==============================

So u. Feiertags sowie ausser Büro& Arbeitszeiten und nur im dringender
Notfall, unter 02865/308 für Sie erreichbar


==============================
Sommermonate

==============================

Zeitraum :  16.06 - 31.08

MO-FR   11h - 18h

Gsm :    0660 / 75 50 500

 

MO-FR   11h - 18h

Festn.:   02865 / 308

 

Für Aufträge und Informationen sind wir auch per Mail oder Fax
erreichbar Nutzen Sie hierbei das Kontaktformular


office@1a-rauchfangkehrer.at
02865 / 514 12

 

Mailbox, Anrufbeantworter sprechen

.... Name,Strasse-Hausnr.

Alle Angaben sind ohne Gewähr,
Änderungen vorbehalten



Empfehlen Sie diese Seite auf:

 

Pellets richtig lagern

Ein gut gestalteter Pelletlagerraum spielt eine wichtige Rolle dafür, dass qualitativ ausgezeichnete Pellets nicht bei der Befüllung zu Staub zerbrochen werden. Die Befüllstutzen, durch die Pellets in den Lagerraum gelangen, dürfen keinen rechten Winkel aufweisen, da in diesem Fall die Pellets durch die rasche Richtungsänderung zerbrochen werden. Eine geeignete Prallschutzmatte im Lager muß den Flug der Pellets sanft abbremsen.
Die ÖNORM M 7137 beschreibt detailliert, wie ein richtig gestalteter Pelletlagerraum aussehen sollte. Die wichtigsten Empfehlungen der ÖNORM M7137:

  • Brandbeständige Ausführung F 90
  • Wandstärke mind. 12 cm (oder 17 cm Hohlblockstein) beidseitig verputzt oder 10 cm Beton
  • Schutz vor Wasser und Feuchtigkeit und staubdicht
  • Zufahrt: mind. 3 m breit, 4 m hoch, Zul. Gesamtgewicht 24 to
  • Förderhöhe max. 6 m
  • Befüllleitung max. 30 m
  • Befüllstutzen nahe Aussenmauer und leicht zugänglich
  • Keine Elektroinstallationen im Lagerraum
  • Schrägboden 35° - 45°
  • Prallschutzmatte gegenüber Einblasstutzen

 

Die neu beschlossene Lagerraumnorm ÖNORM M 7137 sieht vor, dass Pelletlager ausreichend belüftet werden. Die Norm empfiehlt, die Belüftung über die Befüllstutzendeckel mit Luftschlitzen durchzuführen.
>> Infofolder belüftbarer Befüllstutzendeckel (pdf, 1 MB)

 

Pelletlagersysteme

Pelletlagersysteme der Fa. Geoplast bieten beträchtliche Vorteile gegenüber einem selbst konstruierten Pelletlager:
Rasche und einfache Aufstellung, ideale Eigenschaften für die schonende Lagerung von Pellets, optimale Abstimmung der Raumaustragung mit den Heizkesselherstellern und Vermeidung jeglicher Staubentwicklung.
Pelletlagersysteme werden zum Teil von Heizkesselherstellern direkt angeboten. Hersteller von Pelletlagersystemen, die sich 1000fach in der Praxis bewährt haben, sind Mitglieder bei proPellets Austria.

Für Heimwerker: Eine Anleitung zum Eigenbau finden Sie in diesem Link.



Alle Bilder und Texte,Videos sowie externe Verlinkungen sind mit Genehmigung
der Quelle : www.propellets.at hier angeführt. Wir übernehmen hinsichtlich

keine Haftung für Richtigkeit bzw. der Texte und Bilder !